EN

Okt., 2020

Was ist eine Fahrzeugüberführung?

Der Begriff "Fahrzeugüberführung" erklärt

Unter diesem Begriff versteht man den Transport eines KFZ von einem Ort zu einem anderen. Sender und Empfänger können dabei variieren. Beispiele für eine KFZ-Überführung sind der Transport von einer Autovermietung zu einer Werkstatt, von einer Werkstatt zum Kunden oder andere Touren die bei den Auftraggebern anfallen. Die Notwendigkeit einer Fahrzeugüberführung kann unterschiedlicher Natur sein. Auf der einen Seite wird dem Kunden ein Service bereitgestellt, wodurch dieser viel Zeit sparen kann. Auf der anderen Seite können Unternehmen wie Autovermietungen oder Werkstätten dem Kunden einen Hol-und Bring-Service zur Verfügung stellen und sich so auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

What are the methods of vehicle transfer?

Welche Methoden zur Fahrzeugüberführung gibt es?

Grundsätzlich stehen bei der Fahrzeugüberführung zwei Varianten für den Transport zur Verfügung, die hauptsächlich davon abhängen, ob das Auto fahrtüchtig ist und welche Strecke zurückgelegt werden muss.

1. Transport auf eigener Achse

Die erste Möglichkeit ist der sogenannte Transport auf eigener Achse. Hier ist zunächst zu beachten, ob das Fahrzeug noch angemeldet ist.

Sollte das Fahrzeug nicht angemeldet sein, ist für die Fahrzeugüberführung ein eigenes Überführungskennzeichen zu beantragen. Voraussetzung für diese Art des Fahrzeugtransportes ist eine gültige Zulassung für das KFZ. Die Kennzeichen für eine Autoüberführung innerhalb der EU sind in der Regel fünf Tage gültig und werden in den meisten Ländern anerkannt. Wird ein Fahrzeug in ein Land überführt, das dieses Überführungskennzeichen nicht anerkennt, ist zusätzlich ein Ausfuhrkennzeichen zu beantragen, das 15 Tage bis zu einem Jahr gültig ist. Die jeweiligen Bestimmungen, auch hinsichtlich Zoll und Einfuhrbeschränkungen, sollten unmittelbar vor dem Fahrzeugtransport abgeklärt werden, da es hier zu Änderungen kommen kann. Es gibt auch Unternehmen, die sich auf diesen Bereich der KFZ-Überführung spezialisiert haben und dem Kunden sowohl die formalen Angelegenheiten abnehmen, als auch die Überführungsfahrt selbst, indem ein Fahrer den Auftrag erledigt.

1. Transport on your own axle

2. Transport auf fremder Achse

Sind keine Zusatzkilometer für den Transport des Fahrzeugs erwünscht, oder es ist nicht fahrbereit, so bleibt nur die die Fahrzeugüberführung auf fremder Achse übrig. Hier muss das jeweilige Überführungsunternehmen Sattelschlepper, Autoanhänger oder Abschleppfahrzeuge zur Verfügung haben, um die Fahrzeugüberführung auf fremder Achse ordnungsgemäß durchführen zu können.

Diese Art des Autotransportes ist deutlich kostspieliger als die Überführung auf eigener Achse. Je nach Auftrag kann so ein drei- vierstelliger Betrag für eine Fahrzeugüberführung zustande kommen. Zu beachten ist, dass der Halter des Fahrzeuges bei einem Grenzübertritt für die Einhaltung von Zoll- und Einfuhrvorschriften verantwortlich ist, sofern das Transportunternehmen dies nicht explizit in den Leistungen anführt. Abhängig vom Fahrzeug und dessen Zustand muss gegebenenfalls auch ein Sondertransporter verwendet werden, was mit weiteren Kosten verbunden sein kann. Einer der wichtigsten Punkte bei dem Transport auf fremder Achse ist die Auswahl des Transportunternehmens. Seriöse Unternehmen haben speziell geschulte Fahrer und bieten auch Versicherungen an, sollte bei der Überstellungsfahrt ein Schaden auftreten. Ebenso bieten einige Überführungsunternehmen an, die bürokratischen Notwendigkeiten zu übernehmen. Es sind auch Angebote von Privatanbietern zu finden, die in der Regel billiger sind, jedoch müssen hier die Formalitäten selbst erledigt werden. Zudem haben Private Anbieter meist keine geschulten Fahrer die den Transport durchführen und sind im Schadensfall oft nicht ausreichend versichert um etwaige Schäden zu decken. Daher sollte genau abgewogen werden, wen man den Fahrzeugtransport durchführen lässt.

2. Transport on a foreign axis

Welche Vorbereitungen sind bei der Autoüberführung zu treffen?

Bei der Fahrzeugüberführung auf eigener Achse ist zunächst sicherzustellen, dass das Auto fahrtauglich und versichert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte im Voraus bereits ein Überführungskennzeichen beantragt werden.

Dies kann auch durch andere Unternehmen erledigt werden, wobei hier zusätzliche Kosten anfallen. Unabhängig davon, ob der Autotransport auf eigener oder auf fremder Achse durchgeführt wird, sollte unbedingt der Zustand des Wagens dokumentiert werden. Dies kann auch als Hinweis auf die Seriosität jenes Unternehmens gewertet werden, das die KFZ-Überführung übernimmt. Wird eine solche Dokumentation abgelehnt, sollte man die Auswahl überdenken, da man ansonsten keine Beweismittel hat, wenn bei der Autoüberführung ein Schaden entsteht. Ebenso empfiehlt es sich, alle Gegenstände aus dem KFZ zu entfernen, die für die Fahrzeugüberführung nicht notwendig sind, um einem Diebstahl vorzubeugen. Sollten Gegenstände im Fahrzeug verbleiben, sollten diese schriftlich festgehalten, vom Übersteller unterzeichnet und nach der Fahrt auf Vollständigkeit geprüft werden.

What preparations have to be made for the car transfer?

When transferring a vehicle on your own axle, you must first ensure that the car is roadworthy and insured. If this is not the case, a transfer license plate should be applied for in advance.
This can also be done by other companies at additional cost. Irrespective of whether the car transport is carried out on its own or on a foreign axle, the condition of the car should be documented. This can also be interpreted as an indication of the seriousness of the company that is taking over the vehicle transfer. If such a documentation is rejected, one should consider the selection, since one has otherwise no evidence, if with the car transfer a damage develops. It is also advisable to remove all objects from the vehicle that are not necessary for the vehicle transfer in order to prevent theft. If objects remain in the vehicle, they should be recorded in writing, signed by the vehicle handler and checked for completeness after the journey.